Anmelden

Tag der offenen Tür 2017

Einen gut besuchten Tag der offenen Tür veranstaltete am Sonntag, den 18.06.17 die Freiwillige Feuerwehr St. Martin im Innkreis. Bei prächtigem Sommerwetter strömten zahlreiche Besucher zum Feuerwehrhaus und nahmen die Gelegenheit wahr, einmal hinter die Kulissen einer modern ausgestatteten Einsatzorganisation zu blicken. Im Zuge des Frühschoppens fand auch die Maibaumverlosung statt wo ca. 50 Sachpreise verlost wurden. Über den Hauptpreis (Maibaum) kann sich Eisner Ingrid freuen! Die Feuerwehr St. Martin, unter der Leitung von HBI Karl Voglhuber bedankt sich für das rege Interesse durch Ihren zahlreichen Besuch und freut sich bereits auf das nächste Jahr. Vielleicht haben wir bei Ihnen aber auch Interesse geweckt, sich aktiv in unserer Gesellschaft zu engagieren und Mitglied unserer Feuerwehr zu werden. Informationen zu einem Beitritt finden sie auf unserer Homepage.

 


KINDERGARTEN BEI DER FEUERWEHR 2017

Mit Brandschutzerziehung kann nicht früh genug begonnen werden, deshalb besuchte uns am 02.06.17 der St. Martiner Kindergarten im Feuerwehrhaus. Die Schulanfänger Gruppen hatten einen mehr als besonderen Vormittag bei uns im Depot. Es wurden vier Stationen vorbereitet, darunter eine Station wo den Kids der Schwere Atemschutz näher vorgestellt wurde. Der Höhepunkt war dann natürlich die Rundfahrt im „echten Feuerwehrauto“. Im Anschluss wurde noch eine Räumungsübung im Kindergarten durchgeführt. Alles in allem, war es ein gelungener Vormittag, der nicht nur den Kindern Spaß gemacht hat.

 


FRONLEICHNAM 2017

Am 15. Juni konnte unser Kommandant Karl Voglhuber zahlreiche Kameraden/innen unserer Feuerwehr und die Jugendgruppe zur Fronleichnamsprozession begrüßen. Bei strahlenden Sonnenschein führte der Weg durch den Ort zu den 3 Altären. Musikalisch gestaltet wurde der Umzug durch die Marktmusikkapelle St. Martin. Anschließend fand der Fronleichnamstag bei einem gemeinsamen Mittagessen beim Frühshoppen an der Landesmusikschule einen gemütlichen Ausklang.

 


GSF SCHULUNG 2017

Am 15. Juni besuchte uns das GSF - Gefährliche Stoffe Fahrzeug aus St. Marienkirchen bei Schärding. HBI Manfred Labmayer Komandant der FF St. Marienkirchen, Hatzmann Andreas und ein weiterer geschulter Kameraden zeigten uns die Vorzüge ihres Spezialfahrzeuges. Besonders interessant waren die verschiedensten Pump- und, Auffangmöglichkeiten sowie verschiedenste Gerätschaften für hoch gefährliche Chemikalien. Ein Dank gilt der FF St. Marienkirchen das sie ihre Freizeit für uns geopfert haben sowie Hatzmann Andreas Kamerade der FF Troßkom und Gastfeuerwehrmann in St. Marienkirchen für die Vorbereitung und Durchführung der Pflichtbereichsschulung.

 


Bezirksfeuerwehrfest 2017

Super Auftritt unserer beiden Feuerwehren gemeinsam mit unserer Musikkapelle heute beim Bezirksfeuerwehrfest bei unseren Nachbarn in Osternach



Bezirksbewerb 2017

Bezirksbewerb in Osternach am 10.06.2017

Am heurigen vorverlegten Bezirksbewerb in Osternach zeigte unsere Jugendgruppe eine erfreuliche Leistung. In Bronze und in Silber konnten wir uns über einen guten Lauf freuen. Die erreichten Jugendleistungsabzeichen in Bronze und Silber waren die verdiente Belohnung für die Jugendlichen. Die FF.St.Martin nahm auch mit einer Aktiv Grupe in Bronze und Silbe teil.

 


Abschnitt Ried Nord 2017

Der erste Bewerb der heurigen Saison fand am Samstag, den 27. Mai in Andrichsfurt (Abschnitt Ried Nord) statt. Die Jugendgruppe der FF St.Martin nahm daran mit je einer Gruppe in Bronze und Silber teil. Der Bewerb bot einige lehrreiche Erfahrungen für unsere Gruppe. Bis zum Bezirksbewerb in zwei Wochen stehen daher noch einige Trainingsläufe auf dem Programm. Die FF.St.Martin nahm auch mit einer Aktiv Grupe in Bronze und Silbe teil.

 


Feuerlöscher Ausbildung 2017

Am Abend des 17.05.17 wurde von Kommandant Karl Voglhuber, Ausbildungsleiter Patrik Nöbauer und Gottfried Lobmeier eine Einschulung über die richtige Handhabung und Umgang mit tragbaren Feuerlöschern durchgeführt.

Es wurden die St. Martiner Gemeindebediensteten sowie Bürgermeister Hans Peter Hochhold und Kati Hochhold mit den Grundlagen der Löschlehre vertraut gemacht, dar es gerade in der Enstehungsphase bei einem Brand jede Sekunde zählt.

Anschließend konnten die Teilnehmer das zuvor gehörte und gesehene beim Löschen eines Flüssigkeitsbrandes anwenden.

 



 

 

Frühjahrsübung 2017

Die Kameradinnen und Kammeraden der  Feuerwehr St. Martin und Troßkolm  haben im Jessy´s Reitstall eine Übung abgehalten

 

12. Mai 2017 um 19:05 Uhr übten wir im Jessy´s Reitstall den Ernstfall. Es brannte in der unteren Sattelkammer, gegenüber Wohnhaus Dr. Semm, so war die Übungsannahme. 3 vermisste Personen gab es zu bergen und in der Sattelkammer wurden Gasflaschen gelagert. 35 Frauen und Männer der beiden Feuerwehren, unter Einsatzleiter Voglhuber Karl bauten von Mühlbach bis zum Stallgebäude eine Versorgungsleitung auf, um den Tankwagen zu speisen. Sofort nach Eintreffen der Feuerwehren gingen 3 Mann der Feuerwehr St. Martin mit schwerem Atemschutz in das Gebäude, um die vermissten Personen zu retten. Nachher wurden die Gasflaschen ins Freie gebracht. Um den Verkehr aufrecht zu erhalten, wurden entlang der Versorgungsleitung Schlauchbrücken aufgebaut. Erst hier sieht man wie stark das Verkehrsaufkommen ist. Nach dem Löschangriff gab es noch eine vermisste Person im Bereich des Aufenthaltsraumes zu bergen. Dies wurde mit schwerem Atemschutz der Feuerwehr Troßkolm durchgeführt. Nach Brand aus und Abbau der Leitungen wurde der praktische Umgang mit Pferden im Brandfall für alle noch vorgeführt. Von Frau Zweimüller wurde vorgezeigt, wie die einzelnen Boxentüren zu öffnen sind. Wichtig ist das sich niemand im Fluchtweg der Pferde aufhält, um Verletzungen zu vermeiden. Weiters sollen keine Pferde auf die Straße kommen. Nach dem Einrücken ins Feuerwehrzeughaus wurde die Übung noch besprochen. Positive und negative Wortmeldungen wurden analysiert.

Übungsleitung Penninger Hans

Fahrzeuge: TLF-A2000, LFB-A2 und KDO-F

Mannschaftsstärke: 20 Mann





Probebewerb der Jugend 2017

Am 13.05.2017 fand in St. Georgen bei Obernberg der diesjährige Probebewerb für die Jugendgruppen des Abschnittes
Obernberg statt.

Trotz der nicht optimalen Witterungsverhältnisse nahm unsere Jugendgruppe das Angebot an und übte unter realistischen Bedingungen für die bevorstehende Bewerbssaison.

Auf der Trainingsbahn der Feuerwehrjugend St. Georgen konnten unsere Jüngsten in Bronze und Silber starten.


Zusätzliche Informationen